Unsere Tipps und Tricks um Kerzen selbst zu gießen

 

Wusstest du schon, dass Bienenwachs heller brennt als andere Wachsarten? Und dass das Lichtspektrum der Flamme, dem der Sonne am nächsten kommt?

Damit das Kerzengießen auch bei dir klappt, haben wir hier einige Tipps und Tricks für dich.

Aus welchen Material sollte meine Gießform bestehen?

Am häufigsten wird Silikon als Formmaterial verwendet, da keinerlei Trennmittel erforderlich ist. Die Gießformen sind für verschiedene Arten geeignet wie z.B.: Wachs, Gießkeramik und Seife. Auch für sehr filigrane Oberflächen und Strukturen kann man eine Silikonform bestens verwenden.

Wie verwende ich das Wachs richtig?

Das Wachs ist der wichtigste Bestandteil deiner selbstgemachten Kerze. Es ist deshalb umso wichtiger, dass das Wachs die richtige Temperatur von 70 bis 75 Grad hat. Dies kann am besten mit einem Einkochthermometer überprüft werden, denn wenn die Gradzahl überschritten wird, kann dies zu Bläschenbildung oder zu Schrumpfung der Kerzen während der Abkühlung führen.

 

Welche Dochtstärke ist die richtige?

Die Dochtstärke kann man u.a. über den Durchmesser der Kerze errechnen. Dies ist aber nicht der einzige Aspekt, der bei der Dochtwahl ausschlaggebend ist. Ein weiterer Faktor ist die Wachssorte. Damit dies leichter zu ermitteln ist, haben wir bei unseren verschiedenen Gießformen die Dochtstärke in der Produktinfo stehen. Die von uns angegebenen Dochtstärken sind als Empfehlung zu sehen.

 

Wie pflege ich meine Gießform richtig?

Die Silikonformen sind sehr pflegeleicht, somit wird kein zusätzliches Trenn- und Pflegemittel gebraucht. Sollten sich jedoch mal Wachsrückstände in der Form ablagern, können diese mit einem Tuch wie z.B. Microfaser abgerieben werden.

 

Worauf muss ich bei der Lagerung achten?

Am besten sollten die Formen stehend aufbewahrt und nicht belastet werden. Die Gummiringe die bei manchen Kerzenformen mit dabei sind, sollten möglichst separat aufbewahrt werden. Die Tischkerzen können liegend gelagert werden.

 

6 Schritte bis zur fertigen Kerze

 

 mit Dochteinfädler

  • 1.       Dochteinfädler durch das Loch am Boden schieben.
  • 2.       Docht wird 2-3 cm durch den Einfädler gesteckt.
  • 3.       Nun zieht man diesen aus der Form heraus.
  • 4.       Den Docht auf die gewünschte Länge zurückziehen und oben mit Dochthalter mittig fixieren.
  • 5.       Flüssiges Wachs langsam in die Silikonform gießen. Abwarten bis das Wachs abgekühlt ist. Die Dauer variiert je nach Größe der Form.
  • 6.       Nach Abkühlen den Dochthalter herausziehen. Erst dann den überschüssigen Docht abschneiden.

 

mit Gummibänder

  • 1.       Docht mittig in die Form einlegen, an beiden Seiten ca. 2-3 cm rausstehen lassen.
  • 2.       Gießform mit den mitgelieferten Bändern gleichmäßig verschließen.
  • 3.       Docht in den Dochthalter einspannen, mittig platzieren und vorsichtig festziehen.
  • 4.       Flüssiges Wachs langsam in die Formmitte gießen. Abwarten bis das Wachs abgekühlt ist. Die Dauer variiert je nach Größe und Stärke der Form.
  • 5.       Nach Abkühlen den Dochthalter und die Gummibänder entfernen.
  • 6.       Den überschüssigen Docht an beiden Seiten abschneiden. Gießform öffnen und die fertige Kerze entnehmen.

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um meine Kerze zu gestalten?

Mit unseren verschiedenen Wachsfarben können die Kerzen ganz oder teilweise bestrichen werden. Mit den verschiedenen Größen unseres Pinsels, können dicke oder dünne Verzierungen aufgetragen werden. Bitte unbedingt darauf achten, dass die Farbe gut antrocknen muss, bevor man weiterarbeitet.