Telefon: 09762 305
Sprache wählen

Melezitose ist ein Trisaccharid, das insbesondere in Honigtauhonig vorkommt. Dieser Honigtyp entsteht, wenn Bienen den süßen Sekret von Blattläusen und anderen saugenden Insekten sammeln, die sich vom Saft (Phloem) von Bäumen wie Fichten, Kiefern und Lärchen ernähren. Diese Insekten scheiden überschüssige Zucker, darunter Melezitose, aus, den die Bienen dann sammeln und zu Honig verarbeiten.

Eigenschaften und Auswirkungen:

  1. Kristallisation:

    • Melezitose hat eine starke Neigung zur Kristallisation. Dies führt zu einer extrem festen, kristallinen Struktur im Honig, die als "Zementhonig" bekannt ist. Dieser Honig ist so hart, dass er sich kaum aus den Waben extrahieren lässt.
     
  2. Verarbeitungsschwierigkeiten:

    • Die harte Konsistenz des Melezitose-haltigen Honigs stellt für Imker eine erhebliche Herausforderung dar. Normale Extraktionsmethoden, wie das Schleudern von Honig, sind bei solchen Honigen oft ineffektiv.
    • Die Notwendigkeit, solche Honigwaben zu erwärmen oder auf andere Weise zu behandeln, um den Honig zu extrahieren, erhöht den Arbeitsaufwand und die Kosten für Imker.

Bewältigungsstrategien für Imker:

  1. Frühzeitige Ernte:

    • Imker sollten Honigtauhonig möglichst frühzeitig ernten, bevor die Melezitose-Kristallisation vollständig abgeschlossen ist. Dadurch kann der Honig leichter verarbeitet werden.
     
  2. Erwärmung:

    • Erwärmung des Honigs auf etwa 40-50°C kann helfen, die Kristalle teilweise zu lösen, wodurch der Honig besser extrahiert werden kann. Diese Methode muss jedoch sorgfältig angewendet werden, um die Qualität des Honigs nicht zu beeinträchtigen.
     
  3. Regelmäßige Kontrolle:

    • Regelmäßige Kontrolle der Bienenstöcke während der Honigsaison hilft Imkern, das Vorhandensein von Melezitose-haltigem Honig frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.
Melezitose ist ein Trisaccharid, das insbesondere in Honigtauhonig vorkommt. Dieser Honigtyp... mehr erfahren »
Fenster schließen

Melezitose ist ein Trisaccharid, das insbesondere in Honigtauhonig vorkommt. Dieser Honigtyp entsteht, wenn Bienen den süßen Sekret von Blattläusen und anderen saugenden Insekten sammeln, die sich vom Saft (Phloem) von Bäumen wie Fichten, Kiefern und Lärchen ernähren. Diese Insekten scheiden überschüssige Zucker, darunter Melezitose, aus, den die Bienen dann sammeln und zu Honig verarbeiten.

Eigenschaften und Auswirkungen:

  1. Kristallisation:

    • Melezitose hat eine starke Neigung zur Kristallisation. Dies führt zu einer extrem festen, kristallinen Struktur im Honig, die als "Zementhonig" bekannt ist. Dieser Honig ist so hart, dass er sich kaum aus den Waben extrahieren lässt.
     
  2. Verarbeitungsschwierigkeiten:

    • Die harte Konsistenz des Melezitose-haltigen Honigs stellt für Imker eine erhebliche Herausforderung dar. Normale Extraktionsmethoden, wie das Schleudern von Honig, sind bei solchen Honigen oft ineffektiv.
    • Die Notwendigkeit, solche Honigwaben zu erwärmen oder auf andere Weise zu behandeln, um den Honig zu extrahieren, erhöht den Arbeitsaufwand und die Kosten für Imker.

Bewältigungsstrategien für Imker:

  1. Frühzeitige Ernte:

    • Imker sollten Honigtauhonig möglichst frühzeitig ernten, bevor die Melezitose-Kristallisation vollständig abgeschlossen ist. Dadurch kann der Honig leichter verarbeitet werden.
     
  2. Erwärmung:

    • Erwärmung des Honigs auf etwa 40-50°C kann helfen, die Kristalle teilweise zu lösen, wodurch der Honig besser extrahiert werden kann. Diese Methode muss jedoch sorgfältig angewendet werden, um die Qualität des Honigs nicht zu beeinträchtigen.
     
  3. Regelmäßige Kontrolle:

    • Regelmäßige Kontrolle der Bienenstöcke während der Honigsaison hilft Imkern, das Vorhandensein von Melezitose-haltigem Honig frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.
Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
RuBee® Entdecklungswachsschmelzer
RuBee® Entdecklungswachsschmelzer

Wieder verfügbar ab KW 40

Vorbestellungen möglich

 

 

Artikelnummer: 64450
1.399,00 € *
RuBee® Entdecklungswachschmelzer "ECO"
RuBee® Entdecklungswachschmelzer "ECO"

Einfachwandig

Edelstahlkessel

2,5 KW Heizung

 

Artikelnummer: 64448
1.190,00 € *
RuBee® Entdecklungstisch "Universal"
RuBee® Entdecklungstisch "Universal"

mit Schrägboden

für alle Rähmchenmaße

Artikelnummer: 32585
519,00 € *
RuBee® Profi Entdecklungstisch
649,00 € *
RuBee® Schmelzaufsatz für Entdecklungstisch
RuBee® Schmelzaufsatz für...

ohne Entdecklungstisch

Artikelnummer: 32623
559,00 € *
Honig - Lösewalze
Honig - Lösewalze

ideal für Heide, Melezitose

und zähen Honig

 

 

Artikelnummer: 33100
63,90 € *
Honig - Löserolle klein
Honig - Löserolle klein

 

 

Artikelnummer: 33105
26,90 € *
RuBee®Lochblech Gitter solo
RuBee®Lochblech Gitter solo

zum Einsetzten in den Honigtank

Artikelnummer: 64452-2
93,00 € *
RuBee®Lochblech Ring solo
RuBee®Lochblech Ring solo

zum Einsetzten in den Honigtank

Artikelnummer: 64452-1
106,00 € *
RuBee®Lochblech Ring mit Lochblechgitter solo
RuBee®Lochblech Ring mit...

zum Einsetzten in den Honigtank

Artikelnummer: 64452
199,00 € *
RuBee® Deckel für Entdecklungswachsschmelzer solo
RuBee® Deckel für...

Wieder verfügbar ab KW 40

Vorbestellungen möglich

 

mit Heizeinheit

 

Artikelnummer: 64453
489,00 € *
Rähmchenhalter für Entdecklungswachsschmelzer
Rähmchenhalter für...

 

 

Artikelnummer: 64451
49,00 € *
Imker- und Kerzenshop von Bienen Ruck
Unser Onlineshop für Imkereibedarf, Kerzengießformen und Bienenprodukte lädt Sie zum Einkaufen ein. Durch unser großes Lager können wir Sie als Imker schnell mit Rähmchen, Honigschleudern, Bienenkästen und dem kompletten Imkereibedarf europaweit beliefern.
Sie haben Fragen? Rufen Sie uns einfach an: 09762 305

Bienen Ruck GmbH
Am Angertor 9
97618 Wülfershausen

Telefon: 09762 305
E-Mail: info@bienen-ruck.de

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.